Sachkundigenprüfung von PSA gegen Absturz


Prüfung von Ausrüstung

Alle Ausrüstungsgegenstände, die zur PSA gegen Absturz gehören, müssen mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen nach BGG 906 geprüft werden. Stellt der Sachkundige einen Mangel fest, wird der Gegenstand ausgesondert oder zur Reparatur empfohlen.

Wir führen diese Prüfung für Sie zeitnah durch. Sie erhalten eine Dokumentation sowohl für Ihre Unterlagen als auch zum Mitnehmen.

Für die Prüfung einer Ausrüstung PSA gegen Absturz (Gurt,

Verbindungsmittel, Helm, etc.) berechnen wir je Ausrüstung 35,00 € +

gültige Mwst.

Für die Prüfung einer Ausrüstung eines Industriekletterers berechnen wir

je Ausrüstung 75,00 € + gültige Mwst.


Prüfung von Absturzsicherungsanlagen

Wir prüfen Ihre Sekuranten, Seil- und Schienensysteme gemäß den Anforderungen der EN 795. Mit einem geeichten Prüfgerät können wir Zugkraftmessungen durchführen.

Sie erhalten nach der Prüfung eine ausführliche Dokumentation zum Befund des Sachkundigen. Die Prüfung von Anlagen begleiten wir mit nützlichen Tipps und Hinweisen zum richtigen Gebrauch und zur passenden PSA.

Bitte lassen Sie sich ein Angebot erstellen!

Wir schulen individuell nach Ihren Bedürfnissen zu allen Themen der Absturzsicherung und der Seilzugangs- und Positionierungstechnik



Standort: Berlin und Hamburg